Rika Pelletofen Memo

Der Pelletofen Memo von der österreichischen Firma Rika schafft schnell angenehme Wärme in jedem Raum.

Vorteile Pelletofen

Die Öl- und Gaspreise werden auf mittlere Sicht unaufhörlich weiter steigen. Wie oft wurden in den letzten Jahren am Ende der Heizperiode von Vermietern Nachkosten in Rechnung gestellt, die auf erhöhte Heizstoffpreise zurückzuführen sind. Grund genug also, sich nach kostengünstigeren Alternativen umzusehen. Nicht jeder hat das Geld und den Platz, sich in seinem Garten eine Erdwärmeanlage einzubauen. Aber wenn bereits ein Kamin vorhanden ist, ist es eine sehr einfache und vergleichsweise kostengünstige Angelegenheit, sich einen oder mehrere Pelletöfen ins Haus zu stellen. Zum einen ist der Rohstoff Pelltes, der aus gepresstem Holz besteht, deutlich günstiger als Öl oder Gas, und zum anderen wird ein Raum durch den Rika Pelletofen Memo sehr viel schneller aufgewärmt als durch eine normale Wandheizung. Die Anschaffungskosten lassen sich so in relativ kurzer Zeit wieder amortisieren. Und als besonderes Bonbon wird der Kauf von Pelletöfen vom Staat finanziell gefördert.

Eigenschaften Rika Pelletofen Memo

Der Rika Pelletofen Memo zeichnet sich zunächst einmal durch ein sehr ansprechendes Design aus, das in die meisten Wohnungen passen dürfte. Das Bedienen ist dank eines leichtgängigen Druckfeldes kinderleicht. Es wird einfach der Stecker in eine Steckdose gesteckt, dann ein Sack Pellets (15 kg) in den Vorratsspeicher im Ofen gekippt und das Gerät per einfachem Knopfdruck eingeschaltet. Alles weitere erledigt der Ofen erst einmal selbst. Es fallen einige Pellets in die Brennmulde und werden dort automatisch entzündet. Es ist also nicht notwendig, mit irgendwelchen Grillanzündern oder Ähnlichem herumzuhantieren. Nach etwa fünf Minuten brennt ein Feuer, das jeden Raum in kurzer Zeit angenehm erwärmt. Die Heizleistung des Ofens lässt sich ebenfalls per simplem Knopfdruck regulieren. Es sind 30 bis 100 Prozent Leistung möglich, je nach Raumgröße und gewünschter Temperatur.
Über ein optional erhältliches Raumthermostat lässt sich sogar eine individuell gewünschte Raumtemperatur einstellen, die der Rika Pelletofen Memo dann selbstständig aussteuert.
Die Reinigung des Rika Pelletofen Memo ist ebenfalls denkbar einfach. Gelegentlich muss mit dem Staubsauger der Innenraum ausgesaugt werden. Aber auch dies ist eine schnelle und saubere Angelegenheit, da im Gegensatz zum Verbrennen von Holz bei Pellets fast keine Asche entsteht. Alle paar Monate sollte dann noch das Abzugsrohr ausgesaugt werden, und gelegentlich kann es nötig sein, die Frontscheibe mit einem Tuch vom Ruß zu befreien. Insgesamt aber ist der Bedien- und Pflegeaufwand deutlich geringer als bei einem herkömmlichen Kaminofen, der mit Holz beheizt wird.

Tags: , ,

Die Kommentare sind geschlossen.