Mit ‘Gartenskulpturen’ getaggte Artikel

Ein reichhaltiges Angebot an Gartenskulpturen

Freitag, 31. Juli 2009

Bereits seit Jahrtausenden schmückten die Menschen ihre Häuser und Gärten mit den unterschiedlichsten Gartenskulpturen. Bei den alten Ägyptern galten sie als Zeichen des Reichtums. Heute muss man kein König sein oder einen besonderen Titel haben, um sich eine Skulptur in seinen Garten stellen zu können. Viele Baumärkte, Gartenboutiquen, Online-Shops oder andere Geschäfte bieten ein umfangreiches Angebot zu verschiedenen Preisen an. Der Preis hängt von der Größe sowie dem Material ab und kann stark variieren.

Wenn Sie sich ein Stück Urlaub in Ihren Garten holen wollen, so brauchen Sie also nicht erst in Ihr Urlaubsland zu fahren, sie bekommen ihn entweder frei Haus oder aber holen ihn sich direkt in Ihrer Nachbarschaft ab.

Schwer fällt sicherlich die Entscheidung, welche Skulptur in den Garten soll. Wer die Wahl hat, hat die Qual! Zunächst einmal ist es wichtig, sich Gedanken darüber zu machen, in welchem Stil der gesamte Garten oder die Terrasse gehalten ist, denn die Skulptur sollte zwar ein Blickfang sein, aber ein positiver.

Wer beispielsweise einen japanischen Wassergarten hat, der wird sich für Steinpagoden im japanischen Stil entscheiden. Weitere Figuren, die hierbei in Frage kommen, sind Steinfische oder Löwen aus Stein. Auch Buddha-Figuren aus Stein oder schwarzem Metall sind gut denkbar.

Sind Sie jedoch eher ein Mittelmeeranhänger, so stehen andere Skulpturen zur Auswahl. Hier ist das bestehende Angebot noch viel reichhaltiger. Gärten im Stile des Mittelmeerraums können sehr gut mit wunderschönen Büsten und Torsen, wie sie in der griechischen Mythologie vorkommen, geschmückt werden. Aber Achtung: Nicht zu viele, sonst wirkt es leicht kitschig! Auch Skulpturen, die eher an italienische Museen erinnern, sind ein willkommenes Dekorationsstück, die dem eigenen Garten einen Hauch von Süden verleihen. Es bieten sich hierbei schlichte, einfache oder auch schön verzierte Amphoren an, die bepflanzt werden oder aber den heimischen Vögeln als Tränke dienen können. Besonders schön wirkt das Ganze, wenn man für seine Gartenskulpturen einen passenden Sockel oder eine Säule hat.

Wer es lieber verspielt mag, der entscheidet sich für eine der kleinen oder größeren Engelsfiguren. Lustige Trolle, mystische Sagengestalten, naiv gestaltete Kinderfiguren oder auch possierliche Tiere verleihen Ihrem Garten eine ganz besonders persönliche Note.

Egal für welche Form von Skulptur Sie sich auch entscheiden, Sie sollten auf jeden Fall wissen, dass man jede dieser Figuren in den unterschiedlichsten Materialien bekommt. Hier liegen auch die großen Preisunterschiede begründet. Marmor und Bronze sind wohl die wesentlich teureren Varianten, Terracotta, Steinguss und anderes bewegen sich auf einem mittleren Level, Kunststofffiguren sind die Billigvariante. Wichtig ist, dass die Skulpturen witterungsbeständig sind.